Arbeitsfelder

Supervision und Coaching – berufliches Handeln qualifizieren

Supervision und Coaching sind professionelle Beratungsformen in den Bereichen Arbeit und Beruf. Beide Beratungsformen zielen auf die Sicherung und Erhöhung der Qualität beruflichen Handelns ab und damit auf die Professionalisierung im Beruf.

Dabei wird die persönliche Ebene, die Berufsrolle, die Ebene der Organisation sowie das Klienten- bzw. Kundensystem berücksichtigt.

Die Supervision fördert Einzelne, Gruppen und Teams bei der Klärung und Lösung beruflicher Fragen und Probleme.

Von einem Coaching können insbesondere Leitungskräfte und Experten mit Steuerungsaufgaben profitieren. Diese Beratungsform ist stark zielgerichtet und geht durch seine Zielvorgabe zeitlich begrenzt vor.

Sie sind als Leitungsperson tätig?

Ein Coaching kann der Entwicklung und Entfaltung von Leitungskompetenzen dienen. Im Beratungsprozess werden dabei die individuellen beruflichen Bedürfnisse und Erfordernisse fokussiert.

Coaching unterstützt bei der Ausgestaltung der eigenen beruflichen Rolle(n) in Organisationen und Einrichtungen, bei der Mitwirkung von organisationsbezogenen Wandlungsprozessen, bei anspruchsvollen Entscheidungen sowie im Konflikt- und Krisenmanagement.

Sie möchten Ihr persönliches professionelles Handeln umfassend reflektieren?

Die Einzelsupervision begleitet in der Regel im Vergleich zum Coaching in einem längerfristigen Beratungsprozess die individuelle Reflexion beruflicher Realität.

Konflikte in Arbeitssituationen, Veränderungswünsche, tief greifende Entscheidungsprozesse oder wichtige Verhandlungsschritte und Projekte können mit Hilfe der Einzelsupervision bearbeitet werden. Auch kann sie als Fallsupervision im beruflichen Alltag praktisch begleiten.

Sie arbeiten an einer gemeinsamen (Projekt-)Aufgabe?

Teamsupervision unterstützt Professionelle in Organisationen, Institutionen und Einrichtungen bei ihren gemeinsamen Arbeitsaufgaben wie bei der Klärung von Arbeitsbeziehungen und Vorgehensweisen. Kooperationsfragen können erörtert und neue Arbeitsstrukturen entwickelt werden.

Als Gruppe gemeinsam an Themen arbeiten?

Professionelle, die in ihrem Berufsalltag mit ähnlichen Arbeitsaufgaben konfrontiert sind, aber kein Arbeitsteam derselben Organisation oder Einrichtung bilden, können in der Gruppensupervision zusammen an den Themen der Einzelnen arbeiten und dabei die Wahrnehmungsperspektiven und Dynamik der Gruppe für sich nutzen.

Mediation und Konfliktberatung – Konflikte klären und lösen

Als Mediatorin kann ich Sie im Konfliktfall unterstützen, eigenverantwortliche, nachhaltige und außergerichtliche Lösungen zu entwickeln. Konstruktive Wege der Verständigung sind notwendig, damit der Dialog wieder nutzbar wird und eine Konfliktregulierung eintreten kann. Ich arbeite mit Methoden, die angemessene und für Ihren Konflikt optimale Lösungen entwickeln helfen und für alle Beteiligten gleichermaßen akzeptabel sein können. Eine Mediation zur Konfliktregulierung kann im Berufs- wie im Alltagsleben eingesetzt werden, ob bei

  • anhaltenden Spannungen in Arbeitsteams,
  • Trennung und Scheidung, vor allem mit Blick auf die Wahrung elterlicher Verantwortung,
  • Drohung gerichtlicher Auseinandersetzungen aufgrund geschäftlicher Beziehungen,
  • Schwierigkeiten und Konflikten in Institutionen wie Schule oder
  • im Gemeinwesen.

Die entwickelten Lösungen werde ich mit Ihnen schriftlich festhalten und sie können in einem Nachtermin anhand festgelegter Kriterien geprüft werden.

Beratung psychosozialer Projekte in der Entwicklungszusammenarbeit

Beratung im Kontext von Entwicklungszusammenarbeit ist auf die Berücksichtigung gesellschaftlicher, kultureller und persönlicher Bedeutungssysteme angewiesen.

Der jeweilige kulturelle Rahmen wirkt sich auf Vorstellungen und Verständnis von sozialen und familialen Beziehungen, auf Geschlechterverhältnisse, auf verbale und nonverbale Kommunikation, auf Öffentlichkeit und Privatheit, auf Recht und Gesetz aus und weiteres mehr. Entsprechend müssen psychosoziale Beratung und Supervision dem jeweiligen kulturellen Kontext angepasst werden, insbesondere, wenn sie in einem westlich kulturellen Kontext entwickelt worden sind.

Das Konzept zur Erweiterung beruflicher Kompetenzen folgt der Vermittlung von Fachwissen und Methodik und enthält Trainings zu wesentlichen praktischen Schritten.

Meine Angebote richten sich an alle Fachkräfte von Projekten in der Entwicklungszusammenarbeit.