Supervision

Die Beratungsform Supervision

dient der Qualifizierung beruflicher Kompetenzen von Fach- und Leitungskräften im jeweiligen professionellen Feld. In der Reflexion geht es ihr um die Erhöhung persönlicher Handlungs- und Fachkompetenz bei beruflichen An- und Herausforderungen. Sie betrachtet professionelle Beziehungen im Zusammenhang mit Ihrer Organisation, Ihren Kunden oder Klienten – und dient damit dem Verständnis professioneller Rollen und Positionen, Aufgaben und Strukturen.

Supervision nutzt vorhandene Ressourcen, Erfahrungen und Potentiale, sie hilft verstehen, entwickeln und lösen, um berufliche Erfordernisse, Aufgaben und Veränderungen gezielt handhaben zu können.

Qualitätssicherung und Weiterentwicklung professioneller Arbeit von Einzelnen

Anlässe für eine Einzelsupervision können sein:

  • die Arbeitsfähigkeit erhalten und ausweiten
  • eigene Kompetenzen erkennen und weiter entwickeln
  • eine berufliche Neuorientierung begleiten
  • Leitungskräfte in ihren Leitungsaufgaben unterstützen
  • Berufliche Weiterentwicklung fördern
  • Burnoutprophylaxe

Qualitätssicherung und Weiterentwicklung professioneller Arbeit von Teams

Anlässe für eine Teamsupervision können sein:

  • Fallarbeit und Burnoutprophylaxe in psychosozialen Arbeitsfeldern
  • Teamentwicklung
  • Konzeptentwicklung
  • Konfliktmanagement bei Störungen im Team
  • das Ziel, das Arbeitsklima zu verbessern

Qualitätssicherung und Weiterentwicklung professioneller Arbeit von Gruppen

Anlässe für eine Gruppensupervision können sein:

  • Fallreflektion durch Angehörige gleicher oder verwandter Berufsgruppen (wie z. B. Lehrer, Berater, Erzieher etc.), die in unterschiedlichen Institutionen arbeiten